Unsere Tiere haben genau wie wir Menschen ab der Lebensmitte ihre kleineren oder größeren Wehwehchen.
Da sie uns davon aber nicht berichten können und manchmal sehr hart im Nehmen sind, bleibt dem Tierbesitzer längere Zeit so manches verborgen.

Eine Herzschwäche zum Beispiel kann anfangs vom Körper kompensiert werden. Offensichtliche Symptome der beeinträchtigten Herzfunktion - Husten, Leistungsabfall oder Atemnot - treten erst viel später auf. Dabei könnte dem Herzen schon vorher diese Mehrarbeit abgenommen werden.

Wir bieten Ihnen Geriatrie-Checks für den Hund ab sieben Jahren und die Katze ab dem achten Lebensjahr. Unser besonderes Augenmerk legen wir auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen (zum Beispiel Diabetes), Erkrankungen der Lunge und des Bewegungsapparates (Arthrosen).

Wir bieten Ihnen umfangreiche Vorsorge-Pakete:
Allgemein-Untersuchung
Herz, Lunge, Sinnesorgane, Haut, Gefäßstatus, Bewegungsapparat
Blutdruckmessung, Puls
EKG, Röntgen, Ultraschall, Labordiagnostik
Geriatrie
Auf gute alte Tage! Auch in der Tiermedizin gehören heutzutage Geriatrie-Untersuchungen zum guten Standard.