Manchmal lässt sich die stationäre Aufnahme eines Tieres nicht vermeiden.
Nach belastenden Operationen zum Beispiel, nach einem Unfall oder bei einer schweren Erkrankung kann eine intensivmedizinische Betreuung des Tieres unerlässlich und lebensrettend sein.

Wir gewährleisten eine aufmerksame wie einfühlsame stationäre Betreuung Ihres erkrankten Tieres, die in nachstehenden Fällen erforderlich werden kann:

Chirurgie
Nach größeren Operationen muss Ihr Tier manchmal einige Tage bei uns verbringen, damit wir es konsequent beobachten und medikamentös versorgen können.

Tages-Chirurgie
Sie bringen uns morgens Ihr Tier, abends wartet der Patient ausgeschlafen und munter auf seinen Besitzer und darf wieder mit nach Hause.

Schwere innere Erkrankungen
Bei einer schweren Magen-Darm-Erkrankung zum Beispiel wird das Tier mit einer Dauertropf-Infusion stabilisiert und ernährt. Bei Herz- und Kreislaufproblemen kann eine Sauerstofftherapie erforderlich werden.

Ruhigstellung
Bei Herzerkrankungen oder nach einer Fraktur-Behandlung können wir bei der stationären Aufnahme eine Ruhigstellung gewährleisten.
Stationäre Aufnahme
Ihr Liebling schläft auf extra weichen und hygienischen
Mikrofaserfellen. Die besondere grüne Farbe wirkt nachweislich beruhigend.